startseite | archiv | abonnieren | gästebuch | about
kategorien
links
freunde
die kunst des voyeurismus.


unbekanntes wesen - vorsicht, bissig!


dieser blog wurde in den neunzehnhundertfünziger jahren als redaktioneller teil in der comiczeitschrift micky maus des ehapa-verlages gestartet.

remouladenaufsicht und volksverdummung.

immer wieder begegnen uns im täglichen leben seltsame phänomene, die wir weder erklären, noch verstehen können.
sei es nun das verbot von remoulade auf den hot-dogs der schulkantine, welches von lehrern durchgesetzt werden muss, die es für das lächerlichste überhaupt halten, oder die anscheinende einfallslosigkeit deutscher musikproduzenten, die ihre videos schon von newgrounds.com entnehmen müssen.

doch das unglaublichste überhaupt ist der soziale randvoyeurismus. oder doch unterschichtenspannertum? das proletengesellschafftsgaffen? wie man es nun auch nennen mag, inzwischen 'beglückt' uns der große bruder das achte mal in folge, ob wir es nun wollen oder nicht.

die rede ist natürlich von der sendung 'big brother' auf rtl zwei.

ich erinnere mich, als sie vor acht jahren die erste staffel ausstrahlten. da war auch ich mit von der partie. führte mir drama und romanzen zu gemüte. lies mich vom leben fremder einnebeln.
damals war ein solches konzept vollkommen neu.

besser als eine soap. mit echten menschen. ohne schauspieler. wow.

doch schon die nächste staffel lies zu wünschen übrig. an die dritte kann ich mich nicht mehr erinnern. und danach ist sowieso alles grau und verschwommen.

und was bringt uns das ganze?

nun, mir und den leuten um mich herum eigentlich nichts. allerhöchstens sieht man mal einen neuen b-prominenten in der versenkung verschwinden, kaum dass er die erste single rausgebracht hat. aber weiter gibt es hier nichts. vor allem nach solch einem zeitraum. ihr kennt ja sicherlich den spruch von dem toten pferd.

den teilnehmern dieser show ist wahrscheinlich auch nicht ganz klar, warum sie sich an sowas beteiligen. ist es der drang zum exhibitionismus? der ultimative seelenstriptease? oder doch nur der wunsch, berühmt zu werden. des geldes wegen machen sie es ja auf keinen fall. das kriegt ja nur einer von denen und die zweihundertfünzigtausend hat der doch mit den darauffolgenden medienauftritten schon drei mal wieder rein.

auf jedenfall wissen wir: sie nehmen teil. sie werden sich nicht vertragen und am ende gibt es sex und tränen.

und mehr will der zuschauer doch nicht. oder zumindest die angestrebte zielgruppe. die wollen doch nur ein 'echtes leben' um sich von ihrer eigenen tragödie abzulenken. und der einzige der sich freut, ist der erfinder des ganzen.

aber ich bin ja wahrscheinlich nur der dreihundertsechsundvierzigste blogger der sich darüber aufregt. ändern wird das nichts. was die masse besänftigt ist gefragt.

ich bin an dieser stelle dafür, dass ein alternativkonzept eingeführt wird.

big buddha - beschreite den pfad der mitte.

es werden zehn kandidaten in einen tempel gebracht und müssen dort ausharren. es gibt keine besonderen aufgaben. gewonnen hat der, der die erleuchtung erfährt. einen preis gibt es nicht, da der gewinner ja sowieso nichts damit anfangen kann.
die sendung wird solange ausgestrahlt, bis alle teilnehmer erleuchtet worden. dadurch gibt es auch keine verlierer.

das klingt doch spannend, oder?

mir gefällt es auf jeden fall.

tja, was gibt es sonst noch so?

ja, die faschingszeit hat anscheinend schon angefangen. zumindest gibt es kostüme in den läden. ich liebe das. kostüme sind toll. vor allem das ganze zubehör und so. und masken. ich liebe masken. sie sind so... faszinierend. die botschaften die sie vermitteln, die möglichkeiten die sie geben. hinter einer maske kann jeder mensch ein held sein. oder ein schurke. je nachdem was ihm mehr liegt. indem eine maske unser gesicht einsperrt, befreit sie unsere seele. gott, das grenzt fast schon an fetisch.

so, das versprochene weltenbasteln werde ich auf morgen verschieben. nicht, dass ich faul wäre oder noch gar nicht angefangen hätte. ich muss nur noch etwas recherche betreiben. etwas sehr viel.

stattdessen gebe ich euch einfach mal etwas zum grübeln.
ich habe hier eine packung zuckerbuchstaben. zuckerbuchstaben. diese bestehen aus zucker, reismehl, gehärtetes pflanzliches öl (erdnussöl), verdickungsmitte (traganth), farbstoffe e104, e129 e132 und aroma. und das alles in zuckerbuchstaben. warum einfach wenn es auch kompliziert geht.

zum abschluss gibt es jetzt konstantin platonow, 'unterhaltsame psychologie'.

"die bekannte völkerkundlerin margaret mead entdeckte auf einer insel im stillen ozean einen eingeborenenstamm, der völlig isoliert von der übrigen welt lebte. das leben dieses stammes war sehr eigenartig: so hatten zum beisouek weder die kinder noch die erwachsenen vorstellungen davon, was puppen sind.
die forscherin hatte puppen mitgebracht und verteilte sie unter den kindern. jungen und mädchen interessierten sich gleichermaßen dafür."


und nun zurück ins studio.
9.1.08 20:36
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ela (10.1.08 14:32)
pah, du wärst doch froh, wenn du mich so einfach beim sex beobachten könntest ^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de