startseite | archiv | abonnieren | gästebuch | about
kategorien
links
freunde
[krem] magie - nekromantie

diesmal erzähle euch von der nekromantie auf krem. im speziellen der totenbeschwörung.

zuerst mal etwas seelenkunde.

also, jedes wesen auf krem hat eine seele. diese ist ein teil der mutter, gemischt mit einem teil des vaters, siehe dazu einen älteren blog mit dem thema paramaismus.
dies bedeutet natürlich, dass diese beiden götter existieren, aber das tut hier erstmal nichts zur sache.

die seele hat auswirkungen auf den magischen fluss der welt. je nach charakter und stärke der seele, beeinflusst die seele eines wesens den strom und 'färbt' ihn sozusagen ein. diese färbung verflüchtigt sich jedoch sehr schnell nachdem der fluss den körper eines wesens passiert hat, kann jedoch am körper auch noch lange nach dem tod nachgewiesen werden.

wenn etwas stirbt, löst sich die seele aus dem körper, spaltet sich in ihre beiden teile auf und fügt sich wieder mit ihrem urheber zusammen.

es gibt drei grundliegende formen von untoten. die natürlich entstanden, die geschaffenen und die abbilder.

natürliche untote sind wesen, die nach dem tod des körpers diese welt nicht verlassen können, da die seele entweder sehr stark ist, oder durch andere art und weise gebunden.

abbilder sind die grundliegendste form von untoten. sie können auch von unerfahrenen nekromanten erschaffen werden. dabei schafft der magier mit hilfe des körpers des toten und daran vorhandenen auraresten, sowie erinnerungen an sein wesen, eine kopie der seele. diese kann eine so hohe perfektion erreichen, dass die hinterbliebenen den unterschied nicht bemerken und nicht einmal die kopie selbst sich dessen bewusst ist. in den meißten fällen jedoch können nur die grundlegendsten funktionen nachempfunden werden.

der echte künstliche untote ist da etwas komplexer. hier nutzt der magier wieder aurareste, setzt sie aber nicht dazu ein, eine kopie zu schaffen, sondern versucht so viel der seele wie möglich wieder zusammenzufügen. dies ist von vornherein schwierig und wird umso schwieriger, je länger der tot zurückliegt. das größte problem hierbei ist die zweiseitigkeit der seele, da sowohl teile aus dem körper amas, als auch aus dem des par entfernt werden müssen. es gibt hier auch eine hohe fehlerwahrscheinlichkeit, da nie sicher gestellt ist, dass alle teile die man findet wirklich zu ein und derselben seele gehören.
8.1.08 23:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de