startseite | archiv | abonnieren | gästebuch | about
kategorien
links
freunde
like a virgin...



dieser blog ist die größte dachorganisation von einzelgewerkschaften.

was soll man da sagen.
alles fängt einmal an.

beginnen wir mit einer checkliste.

layout? - ok.
platform? - auch.
inhalt? - in arbeit.
fanboys und willige groupies? - lassen zu wünschen übrig.

sicherlich hoffe ich, mir von diversen plattformen schon eine kleine fanbase mitbringen zu können, aber der rest ist doch nur durch mundpropaganda machbar.

für alle die mich nicht kennen und für alle die mich kennen, aber keine ahnung haben, was sie hier erwartet, folgendes:
dies ist ein blog. sozusagen ein weblog. sozusagen ein digitales tagebuch, das jeder einsehen darf.
ihr dürft also mit dem üblichen rechnen. gejammer, gemecker und der versuch künstlerisch wertvoll zu sein.

dies alles soll durch den aufbau der einzelnen einträge unterstützt werden. also, ganz oben kommt die überschrift, dann ein bild aus meiner feder (in den meißten fällen gescannt, es kann aber auch mal was digitales dabei sein), danach überasche ich euch mit einem sinnlosen satz und dann geht es auch schon los. also für alle, die nur knallharte fakten wollen: ignoriert die ersten drei absätze.

in der zukünftigen entwicklung werden auch noch freunde (hallo pinkes schaf!) und verschiedene kategorien hier ihren einzug feiern.

das theoretische ziel ist ein blog jeden tag. das letzte mal funktionierte dies eher dürftig. ich brachte es auf ca. 90 aufeinanderfolgende tage. die gründe hierfür sollen ungenannt bleiben. schieben wir es auf die faulheit.

ok, nachdem ich jetzt so richtig schon aus dem nähkästchen plaudere etwas aktuelles.

ich habe einen neuen rechner. dies ist das tollste, was mir in den vergangenen drei monaten passiert ist. wirklich. außerdem habe ich mir gleich dazu bioshock geholt, ein spiel, von dem einem nicht nur der zahn tropft, sondern auch das blut in den adern gefriert.
und die geschichte erst.

außerdem habe ich eine entzündung an meinem linken zeigefinger.

in den kommenden wochen und monaten werde ich meinen alten scanner zusammen mit meinem neuen rechner malträtieren um das oben genannte bildmaterial bereit zu stellen. wer jetzt glaubt, ich male jeden tag was für euch, der irrt. ich greife hierfür auf einen anderthalb kilo schweren ordner zurück, der sämtliche kritzeleien, skizzen und kunstwerke aus sechs bis acht schuljahren enthält. und ein bisschen mehr.

ach ja, kurz zur aufklärung. das da oben ist der 'ultimate bierdeckel of broken hearts'. das seltsame tier in der mitte ist eine art avatar - ein selbstportrait. sehr schön kann man auch den stimmungswandel nach alkoholgenuss beobachten (siehe datum und uhrzeit).

so, tja, was nun?

ich denke, für heute soll es erstmal reichen.
schon höre ich einige stimmen, die nach weltenbastelei schreien.
die neuen sind davon natürlich ausgenommen, die wissen ja gar nicht worum es geht.
auch in diesem neuen forum werde ich das ganze fortführen.

jedoch nicht die bisher bekannte welt, zu der fällt mir gerade nichts ein. dafür hat sich in den letzten tagen eine neue in meinen verstand gedrängt. steampunk, cyberpunk und eine doppelte apokalypse. klingt doch schonmal vielversprechend, oder?

egal. zum abschluss gibt es jetzt etwas literatur.
(auch dies eine tradition aus früheren tagen)
und während ich dann in die nacht hinausschreite und bei mcdonalds noch etwas esse, mir vielleicht sogar neue zahncreme kaufe, vergnügt ihr euch mit stanislaw lem, 'solaris'.

"um neunzehn uhr bordzeit stieg ich über die metallsprossen hinunter zur raumkapsel - vorbei an den leuten, die am zugang zum schacht standen. die kapsel bot gerade so viel platz, dass ich die ellenbogen anheben konnte. ich schloss den schlauch an die rohrleitung an, die aus der wand ragte, und der raumanzug blähte sich auf."

und nun zurück ins studio.





(wie ich das vermisst habe... )
7.1.08 19:06


in vertretung.



swallowed seamen


dieser blog ist eine gattung theropoder dinosaurier mit nur einer beschriebenen art.

satt und glücklich.

so ließe sich mein derzeitiger zustand wohl treffend beschreiben.

kommen wir zu den dingen die heute interessant waren. oder zumindest den eindruck erwecken interessant gewesen zu sein.

zur zeit habe ich ja mal wieder berufsschule. das ist wie urlaub, nur hat man in der ersten hälfte des tages was zu tun, wodurch die zweite hälfte noch viel entspannender ist.

das problematische ist nur die planung. oder die abwesenheit eben dieser. theoretisch hatte ich heute acht geordnete stunden.

denkste.

die ersten drei waren vertreten. das zimmer war bekannt, der lehrer auch. man gab uns sogar eine aufgabe, die wir jedoch getrost ignorierten und uns lustigeren beschäftigungen zuwanden. dann kam ein anruf. die andere hälfte unserer klasse wollte ihren regulären unterricht gerne um eine weitere stunde ausdehnen. somit wurde für den rest, von dem ich ein teil bin, eine weitere faulenz vertretungssstunde fällig. und das genau in der einzigen regulären stunde die wir heute gehabt hätten. hm. na gut.

danach ging es auch gleich mit vertretung weiter. der lehrer hier war tatsächlich versucht uns etwas beizubringen. wir ließen uns davon nicht beirren und hielten die stunde mit sarkasmus und chuck-norris-witzen angenehm. in der darauffolgenden mittagspause verschlug es uns ins brauhaus, wo wir uns gemütlich 'brause' und brez'n zuführten.

rechtzeitig drei minuten nach stundenbeginn kamen wir dann zu unserer nächsten vertretungsstunde, in der uns ein fachfremder lehrer beaufsichtigte. selbst als ein kollege herausfinden wollte, ob mein rechner hotswapfähig ist, lies dieser mich im regen stehen.

das wars. klingt doch nett, nicht wahr? deshalb mag ich berufsschule so sehr.

was gab es noch so?

ach ja, ich habe tiefschürfende erkenntnisse über mich gewonnen.

bei rollenspielen kann man sich ja eine gesinnung zulegen. also die ausrichtung und orientierung ehtischer und moralischer grundsätze des fiktiven charakters. es wird angestrebt, dass diese so nah wie möglich an der persönlichen einstellung des spielers ausgelegt ist, damit der nicht soviele probleme hat sich in seinen charakter hineinzuversetzen.

aus jux und tollerei wurde heute dazu ein kleiner test abgelegt.

das ergebnis lautet: rechtschaffend böse.

laut definition bedeutet das:

Rechtschaffen Böse: Der finstere Priester

Der Rechtschaffend Böse Charakter hat sich meist selbst einen Kodex geschaffen, um seine bösen Taten zu erklären. Er handelt fast immer mit der Absicht böses zu tun, jedoch hält er sich eisern an die Regeln, die er sich auferlegt hat.
Der böse Priester ist ein Rechtschaffend Böser Charakter. Er hält sich bei allem was er tut immer an das Dogma seines Gottes, und würde nie töten, wenn es diesem Dogma wiederspricht. Auch wenn er daraus einen Vorteil ziehen würde. Eher würde er andere Mittel suchen, Hindernisse aus dem Weg zu räumen.


könnt ihr das bestätigen? also ich fühle mich ganz wohl damit. gut getroffen würde ich sagen.

weiter ist heute nicht viel passiert.

superrtl hat ein neues logo, aber das ist jetzt weniger interessant. außerdem habe ich eine kleine flash-slideshow in den 'about'-teil dieses blogs eingebaut. damit ihr auch mal ein gesicht zu diesem irrsinnigen gebrabbel habt.

außerdem hier mal eine ordentliche vorstellung:

hallo, ich bin der felix. und du bist?

anyway.

ich werde langsam zum schluss kommen.

vorher jedoch noch etwas weltenbasteltechnisches.
auf meine neue welt werdet ihr noch warten müssen. aber meine alte welt werde ich denen unter euch, die sie noch nicht kennen, diese nacht noch näher bringen.

dies drückt sich in einer reihe von blogs aus, die mit skizzen versehen sind und alle bisher bestehenden informationen noch einmal aufbereitet und leicht verdaulich beinhalten.

zum zweck der verwirrung übersichtlichkeit werden diese chronologisch vor diesem blog eingebaut.

also, schaut einfach später noch einmal vorbei.

und während ich das ganze mache und mir nebenbei den guten dr. house zu gemüte führe, bekommt ihr eine salve aus der klassikerkanone. erich maria remarque, 'der schwarze obelisk'.

"es ist später nachmittag. ich lese die familliennachrichten der zeitungen und schneide die todesanzeigen aus. das gibt mir immer den glauben an die menschheit zurück - besonders nach abenden, an denen wir unsere lieferanten oder agenten bewirten mussten. wenn es nach den todesanzeigen ginge, wäre der mensch nämlich absolut vollkommen. es gibt da nur perfekte väter, makellose ehemänner, vorbildliche kinder, uneigennützige, sich aufopfernde mütter, allerseits betrauerte großeltern, geschäftsleute, gegen die franziskus von assisi ein hemmungsloser egoist gewesen sein muss, gütetriefende generäte, menschliche staatsanwälte, fast heilige munitionsfabrikanten - kurz, die erde scheint, wenn man den todesanzeigen glaubt, von einer horde engel ohne flügel bewohnt gewesen zu sein, von denen man nichts gewusst hat."

und nun zurück ins studio.

[edit]

bisherige weltenbastelei jetzt unter diesem eintrag zu finden, oder über die kategorie 'weltenbastelei'.
8.1.08 20:52


[krem] welt - allgemein



krem ist der name dieses beschaulichen fleckchens erde. das spricht man nicht wie creme, sondern wie krim. also, diese russische halbinsel.

im grunde ist diese welt der erde sehr ähnlich.

sie dreht sich um eine gelbe sonne, der tag hat vierundzwanzig stunden und das jahr dreihundertfünfundsechzig komma zwei fünf tage.

wir haben es hier mit der typischen fantasywelt zu tun. ein breites sortiment an sonderbaren kreaturen und eine ganze menge humanoider und intelligenter völker.

götter bestimmen das geschick der einzelnen und magie gehört zum alltag. könige führen kriege und finstere mächte wollen alles ins unglück stürzen. leichte anflüge von technischer entwicklung sind auch vorhanden, in richtung von schießpulver und dampfmaschinen. kein steampunk, aber fast.

weiter gibt es hier nicht viel zu sagen, aber ihr könnt euch ein schönes bild angucken.

das ist doch was, oder?

außerdem werde ich weltenbastelbeiträge immer durch einen entsprechenden tag kennzeichnen, der den namen der welt enthält.
8.1.08 23:30


[krem] religion - paramaismus

die hauptreligion meiner welt nennt sich paramaismus. in ihre werden par, der vater, und ama, die mutter, verehrt.

die schöpfungsgeschichte gibt sich wie folgt.
am anfang war nur eine urenergie, sozusagen alles und nichts in einem. diese teilte sich irgendwann in par und ama. um ama zu gefallen und eine freude zu machen, erschuf er das universum und alles, was darin ist.
doch alles war tot und leer, selbst die pflanze und tiere wirkten wie puppen.
ama betrübte dies sehr und sie beschloss, einen kleinen teil von sich herzugeben, um einigen der dinge wahres leben zu verleihen.

sie tat dies heimlich, damit par sich nicht gekränkt fühlen würde. als nun par eines tages das neue leben entdeckte und merkte, dass er sie nicht mehr kontrollieren konnte, dachte er, dass er einen fehler gemacht hätte und beschloss, einige seiner anderen geschöpfe zu schicken, um dieses zu vernichten.

als pars kreaturen amas kinder töteten, entbrannte ein tiefe trauer in ihr und sie verspürte abscheu par gegenüber. also verlieh sie immer mehr kreaturen einen teil von ihr und somit leben und freien willen, solange bis fast nichts mehr von ihr übrig war und zog sich dann in die tiefe der welt zurück.

par war über diese entwicklung so enttäuscht, dass er sich ebenfalls zurückzog, in den mond, der um die welt kreist.

paramaismus baut auf die dualität von körper und geist. darauf, dass das eine nicht ohne das andere existieren kann.

gegenüber anderen religionen sind die paramaisten sehr tolerant, da sie glauben, dass alle anderen götter teil der schöpfung von par und ama sind.

soviel dazu. nun gibt es noch zwei kulte.
(habe ich nicht gesagt, dieser blog wird lang?)

die paristen und die amarianer.

die jünger von par sind sehr einfach gestrickt.
sie verschmähen den freien willen und die 'seele' als etwas unreines, dass die ursprüngliche kreation ihres 'gottes' verunreinigt. sie benutzen einige spezielle drogen, die jede emotion und freien willen ihrer jünger unterbinden um so zu reinen wesen materieller natur zu werden.

die amarianer sind komplizierter.
sie versuchen sich komplett von der last des körpers zu befreien und somit zu reinen wesen des geistes aufzusteigen.
um dies zu erreichen entledigen sie sich in verschiedenen stufen dieser unanehmlichkeiten. novizen sind meißt ganz normale leute. der aufstieg beginnt mit der priesterweihe, bei der dem aufsteigenden die augen entfernt werden. es gibt noch weitere stufen, die mit dem verlust der zunge, der trommelfelle, der nase und der haut besiegelt werden. die höchste stufe des aufstieges ist die rituelle verbrennung, bei der der körper komplett zerstört wird. bisher ist nicht bekannt, ob jemandem der aufstieg zu reiner geistesenergie gelungen ist.
8.1.08 23:30


[krem] religion - bruderschaft des rades


skizze von nikopernus.


und nocheinmal religion.

die bruderschaft des rades.

diese vereinigung ist ein geheimbund, der aus wenigen mitgliedern besteht, die allesamt wissenschaftler, erfinder, mechaniker oder hohe industrielle sind.
gegründet wurde diese vereinigung von einem uhrmacher und spielzeugbauer namens leon kern.

diesem erschien eines nachts eine entität namens nikopernus, die ihn dazu aufforderte, ihr einen körper zu bauen. ein körper, der sich bewegen konnte und unfehlbar funktionierte.
leon weigerte sich zuerst, lies sich aber durch die demonstration der macht dieses neuen gottes, er machte eine nahestehende scheune dem erdboden gleich, überzeugen.

so erbaute leon kern den körper des uhrwerkgottes nikopernus, welcher fortan sein leben bestimmte.

der gott forderte immer neue verbesserungen und so kam es, dass leon gezwungen war, weitere helfer für diesen bau zu rekrutieren.
dies fiel ihm erstaunlicherweise recht leicht, worauf hin er nicht mehr aktiv arbeitete, sondern die beschaffung des materials und ausbildung der neuen kräfte übernahm.

an dieser stelle verliert sich die geschichte und es sind nur noch fragmente bekannt.

mit der hilfe nikopernus' stieg leon zu einem mächtigen industriellen auf, der viel wert darauf legte, den maschinellen fortschritt voranzutreiben.
seine größte schöpfung war die uhrwerkstadt.

es handelte sich hierbei um eine augenscheinlich ganz normale stadt, in deren untergrund ein riesiges gebilde aus maschinen und voll automatischen fabriken das leben für die bewohner erleichtern sollte.

von anfang an versuchte eine organisation von technofeinden das projekt zu sabotieren, schlussendlich konnte sie jedoch fertiggestellt werden.
am tag ihrer inbetriebnahme jedoch, gab es eine massive fehlfunktion, die die gesamte oberirdische anlage in schutt und asche legte und den zugang zur unterirdischen maschinerie abschnitt. leon kam bei diesem unfall als einziger ums leben.
und mit ihm verschwand auch nikopernus.

wer tatsächlich für den untergang der uhrwerkstatt verantwortlich ist, ist fraglich. sicher ist jedoch, dass das ursprüngliche uhrwerk unter der stadt viel zu groß war, für die vorgesehenen funktionen und dass es wahrscheinlich noch einen anderen zweck erfüllte.

die bruderschaft des rades ist seitdem auf der suche nach den überresten der uhrwekstatt, diese wurde im geheimen von leon erbaut und nicht einmal die bruderschaft wusste davon, da sie vermutet, dass sich in ihrem inneren nikopernus befindet, von dem sie glauben, dass er sie zu unendlichem wissen führen kann.

innerhalb der bruderschaft wird wert darauf gelegt, dass man nicht all zu viel über den anderen weiß. nur die 'zähne des rades', eine art ältestenrat, kennen jedes einzelne mitglied.

in den reihen der bruderschaft wird gemunkelt, dass man ein inoffizielles bündniss mit den paristen eingegangen ist, um die suche zu beschleunigen. dies ist durchaus möglich, da es paristen gibt, die glauben, dass nikopernus eine inkarnation des vaters sein könnte.
8.1.08 23:30


[krem] magie - allgemein

meine welt hat ein magiesystem, dass auf einem ursprungselement, vier reinen hauptelementen und acht weiteren mischelementen basiert.

innerhalb dieses systems wirkte man magie, indem man spezielle worte zu sprüchen kombiniert. kennt man ja alles schon.

vor ein paar tagen kam mir dann die erleuchtung. ich hatte das system von vornherein falsch verstanden.

die magie wird nicht durch die worte, sondern durch die silben der worte gewirkt.

das elementarmagische system ist auch in dem hinblick falsch, dass es sich nicht mit den silben befasst, sondern auf den worten basiert.

zerlegt man zum beispiel das wort für das wirken eines einfachen feuerzaubers unter normalen umweltbedingungen, erhält man silben, die eine abgrenzung schaffen, das wasser in der luft in wasserstoff und sauerstoff spalten und solche, die den wasserstoff wieder oxidieren lassen und so eine verbrennungsreaktion herbeiführen. dann gibt es noch silben, die diese reaktion erhalten, solange bis der zufluss 'magischer' energie versiegt.

es gibt also abertausende verschiedene silben, die alle mehr oder weniger verschiedene dinge bewirken und in unterschiedlichen kombinationen unterschiedliche ergebnisse hervorrufen, die zum größten teil physikalisch vollkommen zu erklären sind.
8.1.08 23:30


[krem] magie - nekromantie

diesmal erzähle euch von der nekromantie auf krem. im speziellen der totenbeschwörung.

zuerst mal etwas seelenkunde.

also, jedes wesen auf krem hat eine seele. diese ist ein teil der mutter, gemischt mit einem teil des vaters, siehe dazu einen älteren blog mit dem thema paramaismus.
dies bedeutet natürlich, dass diese beiden götter existieren, aber das tut hier erstmal nichts zur sache.

die seele hat auswirkungen auf den magischen fluss der welt. je nach charakter und stärke der seele, beeinflusst die seele eines wesens den strom und 'färbt' ihn sozusagen ein. diese färbung verflüchtigt sich jedoch sehr schnell nachdem der fluss den körper eines wesens passiert hat, kann jedoch am körper auch noch lange nach dem tod nachgewiesen werden.

wenn etwas stirbt, löst sich die seele aus dem körper, spaltet sich in ihre beiden teile auf und fügt sich wieder mit ihrem urheber zusammen.

es gibt drei grundliegende formen von untoten. die natürlich entstanden, die geschaffenen und die abbilder.

natürliche untote sind wesen, die nach dem tod des körpers diese welt nicht verlassen können, da die seele entweder sehr stark ist, oder durch andere art und weise gebunden.

abbilder sind die grundliegendste form von untoten. sie können auch von unerfahrenen nekromanten erschaffen werden. dabei schafft der magier mit hilfe des körpers des toten und daran vorhandenen auraresten, sowie erinnerungen an sein wesen, eine kopie der seele. diese kann eine so hohe perfektion erreichen, dass die hinterbliebenen den unterschied nicht bemerken und nicht einmal die kopie selbst sich dessen bewusst ist. in den meißten fällen jedoch können nur die grundlegendsten funktionen nachempfunden werden.

der echte künstliche untote ist da etwas komplexer. hier nutzt der magier wieder aurareste, setzt sie aber nicht dazu ein, eine kopie zu schaffen, sondern versucht so viel der seele wie möglich wieder zusammenzufügen. dies ist von vornherein schwierig und wird umso schwieriger, je länger der tot zurückliegt. das größte problem hierbei ist die zweiseitigkeit der seele, da sowohl teile aus dem körper amas, als auch aus dem des par entfernt werden müssen. es gibt hier auch eine hohe fehlerwahrscheinlichkeit, da nie sicher gestellt ist, dass alle teile die man findet wirklich zu ein und derselben seele gehören.
8.1.08 23:30


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de